Bücher, die aus der Arbeit der Dokumentationsstelle für Gefangenenliteratur entstanden sind.


Gefangenenliteratur



Gefangenenliteratur. Sprechen - Schreiben - Lesen in deutschen Gefängnissen

Uta Klein, Helmut H. Koch (Hg.): Gefangenenliteratur. Sprechen - Schreiben - Lesen in deutschen Gefängnissen. Hagen, Reiner Padligur Verlag 1988.

Wie sieht die Kommunikation hinter den Mauern aus? Welche Sprache wird gesprochen? Welche anderen Formen der Selbstäußerung gibt es? Welche Möglichkeiten werden den Gefangenen überhaupt eingeräumt, sich mitzuteilen? Untereinander und über die Mauern hinweg? Welche Formen von Zensur und Repression stehen dem entgegen?
Dieses Buch versucht erste Antworten, Anstöße zu geben. Es ist interdisziplinär angelegt, um vor lauter Detailanalysen nicht den Kernpunkt aus dem Auge zu verlieren:
das Gefängnis als System und seine Auswirkungen auf die in ihm eingesperrten Menschen.

Die Autoren und Autorinnen dieses Buches kommen aus den Rechtswissenschaften, der Sprach- und Kommunikationswissenschaft, der Diplompädagogik, der Sozialarbeit, der Kunst- und Literaturwissenschaft, aus der Justizverwaltung und aus dem schriftstellerischen und journalistischen Bereich. Auch Beiträge von Gefangenen selbst sind aufgenommen, denn wer ist kompetenter als sie?


Mit der Flaschenpost gegen einen Ozean

Koch, Helmut H. (Hg.):
Mit der Flaschenpost gegen einen Ozean. Briefe aus dem Knast.
Unter Mitarbeit von Nicola Keßler, Anja Vomberg und Hildegard Wiethüchter. Münster, Edition amRand 1998.

„Gegenwärtig wohl das Beste zu diesem Gegenstand auf dem deutschen Büchermarkt"

... urteilt das Bremer Strafvollzugsarchiv in seiner Rezension der Veröffentlichung Mit der Flaschenpost gegen einen Ozean. Briefe aus dem Knast,  die von Helmut H. Koch unter Mitarbeit von Nicola Keßler, Anja Vomberg und Hildegard Wiethüchter herausgegeben wurde.

Dies ist ein Buch über den Knast aus der Sicht von Gefangenen, von denen eine Auswahl eindrucksvoller Briefe in diesem Band veröffentlicht sind. Die Briefe drehen sich um die Themenkreise Haftalltag, Ausländer, Lange Strafen, Vergewaltigung, Medizinische Versorgung, Zensur und Entlassung. Im Anhang der Publikation finden sich Erläuterungen zu den in den Briefen erwähnten knastspezifischen Sachverhalten.


Abschiebeknast - Das dreifache Unrecht im Namen des Rechts

Koch, Helmut H.: Abschiebeknast - Das dreifache Unrecht im Namen des Rechts. In: Behnen, Ulrike (Hg.): In einem Fremdenland: Flüchtlinge und Deutsche erzählen. Münster, Unrast 1995.


Literarische Nachrichten aus einer anderen Welt

Koch, Helmut H.: Literarische Nachrichten aus einer anderen Welt. Texte von Gefangenen. In: Becker-Mrotzek, M., J. Hein, H. H. Koch: Werkstattbuch Deutsch: Texte für das Studium des Faches, Bd. 1. Münster, Lit Verlag 1997.


Menschen im Gefängnis

Keßler, Nicola, Klein, Uta, Koch, Helmut H., Theine, Elisabeth: Menschen im Gefängnis. Literarische Selbstzeugnisse, authentische Texte und Materialien für den schulischen und außerschulischen Unterricht. Bonn: Forum Verlag Godesberg 1996.


Widerstehen, um sich das Leben nicht ganz aus der Hand nehmen zu lassen

Koch, Helmut. H., N. Keßler: Widerstehen, um sich das Leben nicht ganz aus der Hand nehmen zu lassen. Schreiben im Knast. In: Unrast, Anares Nord (Hg.): Freiheit gestreift. Münster, Unrast-Verlag 1995.