Sie befinden sich hier

Inhalt

Projekte zur Randgruppenliteratur

Es gibt eine Reihe von Projekten, in denen die Randgruppenliteratur gefördert wird:
wissenschaftliche Projekte (z.B. Uni Münster/Landschaftsverband Westfalen-Lippe: Zur Bedeutung des Lesens und Schreibens in psychischen Krisen, Schreiben mit jugendlichen Strafgefangenen);
europäische Kulturprojekte zu Kunst und Literatur (z.B. Spaces to live/Lebensräume. Kunst und Psychiatrie in europäischen Psychiatrien);
Literaturprojekte in Krankenhausschulen (z.B. das Projekt „Klapse“ in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Düsseldorf); das Lesen von Randgruppenliteratur im Deutschunterricht von Allgemeinschulen (z.B. an der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule Gladbeck: Gefangenenliteratur im Deutschunterricht);
die Errichtung von Werkstätten und Ausstellungsräumen / Museen für Randgruppenliteratur/-kunst (vgl. Kunsthaus Kannnen, Museum für Art brut und Outsider Art, Münster; Musee de l´Art Brut, Lausanne; Galerien für Outsider Art);
die Dokumentation und Verbreitung von Randgruppenliteratur (vgl. die Dokumentationsstellen „Schreiben und Lesen in sozialen und psychischen Krisensituation“ und „Gefangenenliteratur (auch Knastliteratur genannt“, Münster);
betreute Schreibgruppen in Institutionen wie Gefängnissen, Psychiatrien, Altersheimen, Kinder- und Jugendheimen, Jugendzentren.
Vernetzte Projekte sind z.B.:

Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene

Theatertage des Sächsischen Justizvollzuges

Kontextspalte

Literatur hinter Gittern

Deutschlandfunk Das Feature vom 14.08.2015

"Niemand kann es weiter bringen als zu sich selbst"
Zur Sendung ...

Schreiben in Haft

Deutschlandfunk Das Kulturgespräch am 14.08.2015

Beschäftigung? Resozialisierung? Kunst?
Zur Sendung ...

Preisverleihung Ingeborg - Drewitz - Literaturpreis für Gefangene

Zum neunten Mal wurde der Ingeborg - Drewitz - Literaturpreis für Gefangene vergeben.

Die Preisverleihung hat am 19. April 2015 stattgefunden.

Für die Verleihung des Ingeborg-Drewitz-Literaturpreises für Gefangene 2014/15
hat Peter Zingler die Schirmherrschaft übernommen.

Ort der Preisverleihung:

Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund

Das Thema der diesjährigen Ausschreibung lautete:

Gemeinsam einsam
GemEinsam

Ausschreibung

Der Förderkreis

Wir fordern freien Internetzugang für Gefangene!

Gleiches Recht für alle!
Freier Zugang zum Internet
als Menschenrecht
auch im Knast!

Aufruf des AkS an alle bundesweit erscheinenden Gefangenenzeitungen und an seine Mitglieder drinnen und draußen, an Justizbehörden, Politik und die Medien.

Aufruf zur Unterstützung der Kampagne